Magistrat der Stadt Wien
MA 50, Referat Wohnbauforschung und internationale Beziehungen
Mag. Dr. Wolfgang Förster
Mag. Dr. Georg Fellner
DI Daniel Glaser
Mag. Susanne Bauer, MBA

officewohnbauforschung.at
www.wien.gv.at

Mitveranstalter der Fachexkursion
wohnfonds_wien
www.wohnfonds.wien.at


Workshop 9: Wohnraum – Freiraum – Lebensraum
Dienstag, 11. Mai 2010, 09.00-17.30 Uhr
Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1A, 1220 Wien

Präsentationen als download
Patrick Altermatt: Außenräume - Lebensräume, Freiraumgestaltung als Beitrag der Stadtentwicklung (pdf, 33,2 MB)
Ramesh Kumar Biswas: Diversität im Wohnbau und im halb-öffentlichen Raum (pdf, 15,8 MB)
Wolfgang Förster: Forschungsschwerpunkt Freiraum, Ausblick auf weitere Forschungsprojekte zum Thema (pdf, 2 MB)
Thomas Knoll: Evaluierung von Freiflächen im Wiener geförderten Wohnbau
(Präsentation:pdf, 1 MB)

(Endbericht: pdf, 3 MB)
Gisa Ruland: Freiräume in Wohnquartieren, best practice (pdf, 7,8 MB)

Zum Thema
Die Qualität der Wohnumgebung - Wohnen im Grünen, gute Luft, wenig Lärm - gehört (nicht nur) in Wien zu den wichtigsten Kriterien bei der Beurteilung der Wohnzufriedenheit. Besondere Bedeutung haben Grünräume in unmittelbarer Nähe zur Wohnung und ein hoher Freizeitwert der Wohnumgebung. Die qualitätsvolle Freiraumgestaltung ist längst zum "weichen" Standortfaktor geworden. Gerade im städtischen, mehrgeschossigen Wohnbau hat die Freiraumqualität mehrere Dimensionen: Unterschiedliche Bedürfnisse und Ansprüche müssen berücksichtigt, verschiedene Nutzungsmöglichkeiten kombiniert werden.

Eine Reihe von aktuellen Untersuchungen zeigt Wiener wie auch internationale Beispiele gelungener Freiraumgestaltung im Wohnbau auf und stellt dabei u.a. folgende Fragen:

Wie können private, gemeinschaftliche und öffentliche Nutzungen von Freiräumen ermöglicht und ausbalanciert werden?
Wie können Freiräume als Orte der Kommunikation sowie sozialer Verhandlungen gestaltet werden?
Wie können Freiräume durch ihre ästhetische Ausgestaltung und ihre Erlebnisqualität zur Identifikation mit dem Wohnquartier beitragen?
Wie können Freiräume Wohnquartiere mit der umliegenden Stadt verbinden und damit einen städtebaulichen Beitrag leisten?

Neben der Präsentation von Projekten aus dem Wiener Wohnbauforschungsprogramm sowie einer vom wohnfonds_wien beauftragten Evaluation steht ein Gastvortrag des Schweizer Landschaftsarchitekten Patrick Altermatt auf dem Programm, der federführend für die Gestaltung des Wiener Ruldolf-Bednar-Parks verantwortlich zeichnet.

Im Anschluss an die Workshop-Diskussion werden mehrere parallele Fachexkursionen zu Beispielen qualitätsvoller Freiraumgestaltung im Wiener geförderten Wohnbau angeboten. (Achtung: begrenzte TeilnehmerInnenzahl!)

Die Wiener Wohnbauforschungstage
Mit den "Wiener Wohnbauforschungstage" wurde im Jahr 2005 eine neue Veranstaltungsreihe der Stadt Wien eingeleitet: Die Wohnbauforschungstage bilden eine ExpertInnenplattform zur Präsentation und Diskussion aktueller Ergebnisse der im Rahmen des Wiener Wohnbauforschungsprogramms realisierten Projekte. Damit wird ein wichtiger Schritt zur Förderung eines ExpertInnendialogs und zur Vernetzung der lokalen und regionalen Forschungslandschaft gesetzt.

Programm

Dienstag, 11. Mai 2010

09.00 Eröffnung und Einleitung

Michael Ludwig, amtsführender Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung

Moderation
Wolfgang Förster, Stadt Wien, MA 50, Referat für Wohnbauforschung und internationale Beziehungen

09.15 Präsentationen

Gastvortrag: Außenräume - Lebensräume. Freiraumgestaltung als Beitrag zur Stadtentwicklung
Patrick Altermatt
, Hager Landschaftsarchitektur AG, Zürich

Freiräume in Wohnquartieren - best practice
Gisa Ruland, Technisches Büro für Landschafts- und Freiraumplanung

10.45 Kaffeepause
11.15 Präsentationen

Diversität im Wohnbau und im halb-öffentlichen Raum
Ramesh Kumar Biswas, Atelier Biswas Vienna/Berlin/Kuala Lumpur

Evaluierung von Freiflächen im Wiener geförderten Wohnbau
Thomas Knoll, Knoll Planung & Beratung ZT GmbH

Ausblick auf weitere Forschungsprojekte zum Thema
Wolfgang Förster, Stadt Wien, MA 50, Referat für Wohnbauforschung und internationale Beziehungen

Einführung zu den im Rahmen der Fachexkursion gezeigten Fallbeispielen
Thomas Knoll, Knoll Planung & Beratung ZT GmbH

13.00 Mittagsbüffet
14.00 Fachexkursion (begrenzte TeilnehmerInnenzahl)
Parallele Fachexkursionen zu ausgewählten Beispielen qualitätsvoller Freiraumplanung: Wohnprojekte Neues Leben - 10., Knöllgassse 49 - 51 / Aphrodite - 16., Baldiagasse 3-5 / ÖSW, Sozialbau, Bauhilfe - 3., Karree St. Marx / Heimbau - 22., Pichlgasse
sowie 2., Rudolf-Bednar-Park
17.30 Ende der Veranstaltung

© wiener wohnbau forschung operated by europaforum wien